Reiseland Niedersachsen

Seitennavigation

Im Aufbruch. Reformation 1517-1617

Im Aufbruch. Reformation 1517-1617

Globalisierung, Medienrevolution, soziale Netzwerke, Mitbestimmung ... Schlagworte, die nicht nur das 21. Jahrhundert prägen. Bereits im 16. Jahrhundert beschleunigt die Erfindung des Buchdrucks die Verbreitung von Neuigkeiten und Ideen genauso stark wie Twitter, WhatsApp und Co. heute. Christoph Kolumbus entdeckt eine neue Welt, Kopernikus verrückt die Erde und in Wittenberg fordert Martin Luther den Papst heraus.

Die Ausstellung „Im Aufbruch. Reformation 1517-1617“ geht der Frage nach, warum die reformatorischen Ideen gerade damals auf solch große Resonanz stießen und so Gesellschaft, Politik und Kirche nachhaltig veränderten.

Die Sonderausstellung zeigt an drei verschiedenen Standorten in Braunschweig zahlreiche Leihgaben aus niedersächsischen Kirchengemeinden und europäischen Museen und Archiven. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Braunschweigischen Landesmuseums, der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig und der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.

Termine

  • Samstag, 23.09.2017
  • Sonntag, 24.09.2017
  • Montag, 25.09.2017
  • Dienstag, 26.09.2017
  • Mittwoch, 27.09.2017
  • Donnerstag, 28.09.2017
  • Freitag, 29.09.2017
  • Samstag, 30.09.2017
  • Sonntag, 01.10.2017
  • Montag, 02.10.2017
  • weitere Termine anzeigen

Kontaktdaten

3Landesmuseen

Museumstraße 1, 38100 Braunschweig

Telefon: +49 (0) 531 1215 0

E-Mail: info.blm@3landesmuseen.de
Webseite: www.3landesmuseen.de

Veranstaltungsort

Braunschweigisches Landesmuseum

Burgplatz, 38100 Braunschweig

Telefon: +49 (0) 0531 1215 - 0
Telefax: +49 (0) 0531 -1215-2607

E-Mail: info@landesmuseum-braunschweig.de
Webseite: www.landesmuseum-braunschweig.de