Reiseland Niedersachsen

Seitennavigation

Grenzenlos Tour

Grenzenlos Tour

erleben Sie hautnah die einst undurchlässige deutsche Grenze

geeignet für Tourenräder

Schon seit vielen hundert Jahren ist der Lappwald Grenzgebiet. Das bezeugen die Überreste der mittelalterlichen Verteidigungsanlagen, der Magdeburger Warte und der zwei Walbecker Warten, einst wichtigen Bestandteilen der Helmstedter Landwehr.
Bei dieser Rundfahrt von ca. 53 Km erleben Sie zudem hautnah die einst undurchlässige Grenze zwischen den ehemals zwei deutschen Staaten. Die Ausmaße der Grenzanlagen mit Sperrzaun, Panzersperren und Wachtürmen werden fassbar, wenn der schwer befahrbare Kolonnenweg am Grenzdenkmal Hötensleben befahren wird.
Zwischen Helmstedt und Marienborn war vor der Wiedervereinigung der wichtigste Grenzübergang für den Transit nach Berlin. Heute ist dort die Gedenkstätte "Deutsche Teilung Marienborn" eingerichtet.

Verlauf

Bad Helmsted – Marienborn – Sommerschenburg – Offleben - Hötensleben - Schöningen, Esbeck – Elz - Helmstedt

Vom Bahnhof aus verläuft die Strecke zunächst über die Poststrasse, Am Ludgerihof und die Goethestrasse bis zum Abzweig Walbecker Strasse und dann rechts in den Maschweg hinein. Vorbei am Waldbad Birkerteich geht es bergauf. Auf der Anhöhe, hinter der Strassengabelung geht es nach links in einen Waldweg hinein. Am Ende dieses Weges steht die 1. Walbecker Warte, ein mittelalterlicher Beobachtungsturm. Von hier geht es nach rechts und entlang der ehemaligen Helmstedter Landwehr ein Stück bergab. Hinter der Wegekreuzung führt die Route erneut bergauf und an der 2. Walbecker Warte wieder nach rechts. Dem ausgeschilderten Wanderweg „5“ folgend erreichen sie Bad Helmstedt mit dem sehenswerten Brunnental. Weiter geht es zunächst wieder in Richtung Helmstedt auf einem schönen Radweg entlang der „Brunnenchaussee“. Auf der sog. „Zigarrenhöhe“ biegen Sie links in den Wald hinein. Sie unterqueren die Autobahn und fahren geradeaus weiter bis zur Magdeburger Warte. Hier schieben Sie das Rad über einen Trampelpfad bis zum ehemaligen „Kolonnenweg“. Diesem folgen Sie nach rechts und gelangen an die Bahnstrecke. Parallel führt ein Weg bis zur Strasse, über die Sie sich links haltend zur Gedenkstätte Deutsche Teilung kommen. Von der Gedenkstätte aus fahren Sie auf der Strasse nach Marienborn. Von diesem ehemaligen Wallfahrtsort aus fahren Sie über die Hauptstrasse nach rechts in die Feldmark und gelangen auf diesem Weg nach Sommerschenburg und dann auf der Strasse weiter Sommersdorf und Hohnsleben. Von Hohnsleben aus nutzen Sie den Fahrradweg an der K21 und fahren nach Offleben. In Richtung Barneberg biegen Sie hinter Offleben nach rechts auf den ehemaligen Kolonnenweg ein und fahren auf diesem durch ein kleines Waldgebiet mit Teichen nach Hötensleben. Hier folgen Sie der Ausschilderung „Grenzdenkmal“ in Richtung Schöningen. Auf diesem Weg kommen Sie am Braunkohle Freilicht Museum vorbei. In Schöningen folgen Sie dem Ohrsleber Weg, der Gabelsberger Strasse, der Hötensleber Strasse und der Büddenstedter Strasse in den Ortsteil Esbeck. Sie durchqueren Esbeck auf der Hauptstrasse und biegen am Ortsende nach links in Richtung Warberg/Wolsdorf ab. An der Wegegabelung lenken Sie kurz nach rechts um dann gleich wieder nach links einzubiegen. Sie durchqueren Wolsdorf auf geradem Weg in Richtung Elz. Am „Thekenberg“ steuern Sie wieder kurz nach rechts und dann wieder nach links und fahren, nachdem Sie die Bahngleise überquert haben, sich rechts haltend durch den Elz in Richtung Helmstedt. Über den Elzweg und die Wilhelmstrasse erreichen Sie am Südertor das Zonengrenz Museum. Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Bahnhof.

Beschilderung

Die Tour verläuft über ausgeschilderte Radweg. Eine Zusatzbeschilderung als Streckenkennzeichnung gibt es nicht.

Streckencharakteristik

Die Route verläuft überwiegend auf straßenbegleitenden Radwegen und Waldwegen, deren Oberflächen sehr gut aber witterungsabhängig sind. Einige leichte Steigungsstrecken sind zu bewältigen.

Kontakt für Übernachtungsmöglichkeiten

Tourismusgemeinschaft Elm-Lappwald e.V.
Landkreis Helmstedt
Amt für Wirtschaftsförderung,
Fremdenverkehr und Statistik
Südertor 6
38350 Helmstedt
Tel.: 05351/121 1444
Fax: 05351/ 121 1622
tourist@elm-lappwald.de
www.elm-lappwald.de

Kontaktdaten

TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V.

Frankfurter Straße 284, 38122 Braunschweig

Telefon: +49 (0) 531 / 1218-200

E-Mail: reisen@zeitorte.de
Webseite: www.ZeitOrte.de

Bus & Bahn

Mit der Bahn bis Helmstedt

Routendaten zum Download

Hier können Sie sich die Daten der Grenzenlos Tour als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät downloaden.

Grenzenlos Tour - GPX-Datei (GPX 25.61 kB)