Reiseland Niedersachsen

Seitennavigation

Örtze

Örtze

Kanu-Kleinod inmitten uriger Natur

JAN

FEB

MÄR

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Befahrung des Flusses optimal, möglich, eingeschränkt

Die Örtze ist ein wahres Kanu-Kleinod, das nördlich von Munster entspringt und nach 54 km bei Winsen in die Aller mündet. Vom 16. Mai bis 14. Oktober von 9 bis 18 Uhr darf die Örtze von Müden bis zur Mündung in der Aller mit dem Kanu befahren werden. Das Befahren der Örtze ist nur bei grünem Wasserpegel erlaubt, den können Sie ganz einfach online überprüfen oder an Ihrer Einstiegsstelle ablesen. An der Örtze gibt es lediglich zwei Wehre, wovon eins befahrbar ist und einmal das Kanu umgetragen werden muss. Der kurvige Flusslauf durch die facettenreiche Landschaft macht eine Kanufahrt auf der Örtze zum Erlebnis, aber auch etwas anspruchsvoller! Entlang der Örtze gibt es mehrere Rastmöglichkeiten zum Picknicken sowie 2 Campingplätze und eine Jugendherberge mit Zeltmöglichkeiten. Um die sensible Natur entlang der Örtze zu schützen, darf nur an ausgewiesenen Anlegern das Ufer betreten werden. Freuen Sie sich auf etwas „Amazonas in Niedersachsen“.

Kanu-Anbieter an der Örtze

Zertifizierte Anbieter:

QMW Logo
QMW Logo
QMW Logo

 

 

Kontaktdaten

Lüneburger Heide GmbH

Wallstraße 4, 21335 Lüneburg

Telefon: +49 (0) 700 / 20993099

E-Mail: info@lueneburger-heide.de
Webseite: www.lueneburger-heide.de/

Tourendaten zum Download

Hier können Sie sich die Daten zur Kanutour auf der Örtze als gpx-Datei für Ihr GPS-Gerät oder als kml-Datei zur Ansicht in Google-Earth downloaden.

Befahrensregeln & Naturschutz

Von Müden bis Mündung/Aller: Befahrungsverbot außer 16.05 bis 14.10 (DKV-Mitglieder dürfen ganzjährig fahren, Ausweispflicht) von 9 Uhr bis 18 Uhr für Boote bis 6 m Länge und 1 m Breite bei Pegel Grün. Ist der Pegelstand grün darf in der vorgeschriebenen Zeit gefahren werden, ist er rot, besteht absolutes Fahrverbot. Nach den neuen Befahrensregeln auf der Örtze bestimmen die aktuellen Pegelstände an den Anlegern, ob man mit den Booten einsetzen darf oder nicht. Siehe Verordnung des Landkreises Celle zum Schutze von Heidebächen vom 18.03.2005 www.landkreis-celle.de